Der Verein

Der Orts- und Kreisverband Ludwigsburg e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, weder konfessionell noch parteipolitisch gebunden. Wir sind eine Vereinigung ehrenamtlicher, sozial engagierter Menschen aller Berufe und wir unterliegen der Schweigepflicht.

seit 1969 ein Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund
seit 1976 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein
seit 1996 als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt
seit 1997 Träger eines der 8 Kinder- und Jugendtelefone in Baden-Württemberg
seit 2001 Träger eines von 4 Elterntelefonen in Baden-Württemberg
zur Zeit hat der Verband 170 Mitglieder
und 100 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ziele des Deutschen Kinderschutzbundes

Kinder in Armut sind zu einer zunehmenden Realität geworden. Wir sprechen öffentlich über Kinderarmut in unserem reichen Land und die Orts- und Kreisverbände bieten vielfältige Hilfen für Kinder und Jugendliche.
Gewalt gegen Kinder ist unser zentrales Thema seit Gründung des Kinderschutzbundes. Jede Form von Gewalt - körperliche, seelische oder sexuelle - wollen wir verhindern, als Erziehungsvorstellung oder Konfliktlösung überwinden und die Folgen für Kinder mindern.
Der Deutsche Kinderschutzbund trägt dazu bei, mit politischen Engagement auf die Rechte jedes jungen Menschen hinzuweisen, auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu verwirklichen, indem er

  • junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördert und dazu beiträgt, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen,
  • für eine kindgerechte Umwelt eintritt
  • die Gleichberechtigung von Kindern und Jugendlichen im Alltag verwirklicht,
  • allen Gefahren entgegentritt, denen Kinder und Jugendliche in ihrer körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung ausgesetzt sind,
  • die Mitarbeit der Bevölkerung zur Erkennung von Gefährdungen von Kindern anregt
    vorbeugend aufklärt und berät,
  • Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Kinder und Jugendlicher ergreift oder einleitet. Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung berät und unterstützt,
  • Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl schützt,
  • hilft, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.

Unsere Arbeitsweise

Hilfe statt Strafe
Das Angebot des Kinderschutzbundes ist hilfeorientiert, denn als Sanktionen erlebte Maßnahmen lösen bei Eltern Angst, Schuldgefühle und Druck aus und verstärken Gefühle wie Hilflosigkeit, Ohnmacht, Hass und Misstrauen.

Freiwilligkeit
Die eigene Entscheidung, sich Hilfe zu holen, ist ein wichtiger Schritt im Prozess einer möglichen Veränderung. Aufgezwungene Hilfe wird von Eltern als Eindringen in ihre Privatsphäre und somit nicht als Hilfe, sondern als Kontrolle empfunden.

Vertraulichkeit und Anonymität
Der Kinderschutzbund sichert Vertraulichkeit und Anonymität zu, um Eltern den Schritt zu erleichtern, sich selbst Hilfe zu holen und offen mit den Beratern und Beraterinnen zu sprechen. Kontakte zu Dritten oder Institutionen finden nur im Einverständnis der Betroffenen statt.

Hilfe im Verbund
Das Hilfsangebot des Kinderschutzbundes ist darauf ausgerichtet, die Gesamtheit der Lebensumstände der Familie in den Blick zu rücken. Die Kooperationmit anderen Einrichtungen ist dabei von zentraler Bedeutung.

Bedarfsorientierte Arbeit Bei allen Angeboten steht das Interesse der Ratsuchenden im Vordergrund. Sie richten sich nach dem örtlichen Bedarf und können durch die Betroffenen mitgestaltet werden.

Informationen zum Verband

Der Bundesverband erstellt u.a. Arbeitsunterlagen und Materialien für die Arbeit der einzelnen Verbände, ist Herausgeber der Zeitschrift "Kinderschutz aktuell", ist auf Bundesebene politisch tätig und veranstaltet die jährlichen "Kinderschutztage". Die Beschlüsse, die dort aufgrund der Anträge der einzelnen Verbände gefasst werden, sind Handlungsgrundlage unserer Arbeit.
www.kinderschutzbund.de

Der Landesverband für Baden-Württemberg (Sitz in Stuttgart) ist zuständig für die Betreuung der Verbände in Baden-Württemberg, bietet fachspezifische Fortbildungen an.
www.kinderschutzbund-bw.de

Die Orts- und Kreisverbände sind gemeinnützig anerkannte, eingetragene Vereine, die in Eigenverantwortung die Ziele des DKSB umsetzen. Bundesweit gibt es ca. 430 Verbände. Sie arbeiten alle unabhängig voneinander und haben - je nach Bedarfslage - unterschiedliche Angebote.